Hercules – Die legendären Reisen: Der falsche Weg

Abbildung 1: Nicky Mealings als die Dämonin (TC: 00:38:06).

Die Stadt Isther wird von einer Dämonin heimgesucht. Sie verwandelt die Männer zu Stein, weil die Bewohner sich weigern, ihre erstgeborenen Söhne zu opfern. Lykus von Isther macht sich auf zu Hercules, um ihn um Hilfe zu bitten.

Doch Hera hat kurz zuvor einen Feuerball vom Olymp auf das Haus des Hercules geschleudert. Ein Feuer hat das ganze Haus – mitsamt der Familie des Hercules – niedergebrannt. In seiner Trauer und in seinem Zorn auf die Götter ist es dem Helden nicht möglich, mit Lykus nach Isther zu gehen.

So nimmt sich Iolaus der Sache an, nicht wissend, welche Schrecken ihn in Isther erwarten.

Die Auftaktfolge zur besten Serie aller Zeiten.
„Hercules – Die legendären Reisen: Der falsche Weg“ weiterlesen

Die Welt Achaia

Karte der Welt Achaia.

Achaia ist ein im Aether schwebender Superkontinent. Achaia teilt sich ein in eine nach oben durch den Himmel begrenzte Oberwelt und eine nur durch den Aether selbst begrenzte Unterwelt. Die äußere Grenze der Oberwelt bildet der Okeanos, der die gesamte Welt zu allen Seiten umfließt. Der Okeanos selbst geht an seinen äußersten Grenzen in den Aether über. Zahlreiche Inseln liegen auf dem Okeanos und sind ebenfalls Teil Achaias.

Der Begriff Achaia

Achaia bezeichnet eigentlich eine Landschaft im Nordwesten der Peloponnes, im homerischen Sinne aber die gegen Troja kämpfenden Griechen. Den homerischen Gedanken weitergedacht, bezeichnet Achaia die gesamte Welt, in der Gorgoneion-Eine Tragodia, Ikareion-Taurusflucht und alle weiteren Werke spielen. „Die Welt Achaia“ weiterlesen